Arbeitszeitmodell
der Zukunft

Das Rezept gegen den Fachkräftemangel

Wir zeigen Ihnen, wie’s geht!

„Immer mehr Unternehmen und Praxen erkennen die
positiven Auswirkungen der 4‑Tage‑Woche
auf ihre Organisation und ihre Mitarbeitenden.”

Andreas Schollmeier

Vorteile für
Arbeitgeber*innen

Eine gut ausgeruhte Belegschaft ist eine produktive Belegschaft. Durch den zusätzlichen freien Tag haben Ihre Mitarbeiter*innen die Möglichkeit, sich zu erholen und neue Energie zu tanken. Dies führt zu einer gesteigerten Leistungsfähigkeit und einer höheren Effizienz am Arbeitsplatz.

Die Einführung der 4-Tage-Woche kann Ihr Unternehmen zu einem*r äußerst attraktiven Arbeitgeber*in machen. In Zeiten des Fachkräftemangels und des verstärkten Wettbewerbs um qualifizierte Mitarbeiter*innen ist dies ein entscheidender Vorteil. Potenzielle Bewerber*innen werden von der Möglichkeit, mehr Freizeit zu haben, angezogen und sehen Ihr Unternehmen als modern und mitarbeiterfreundlich.

Die 4-Tage-Woche ist eine attraktive Maßnahme, um die Mitarbeiterbindung zu stärken. Mitarbeiter*innen, die von einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben profitieren, sind motivierter und loyaler. Dies führt zu einer geringeren Fluktuation und einer höheren Zufriedenheit im Team.

Die Einführung der 4-Tage-Woche signalisiert Ihren Mitarbeitenden, dass Sie ihre Work-Life-Balance ernst nehmen. Dies schafft eine positive Arbeitsatmosphäre und stärkt das Vertrauen zwischen Arbeitgeber*in und Arbeitnehmer*in. Ein gutes Arbeitsklima fördert die Zusammenarbeit, Kreativität und Innovation.

Durch regelmäßige Erholungstage können Krankheiten und Arbeitsausfälle verringert werden. Die 4-Tage-Woche trägt zur allgemeinen Gesundheit und zum Wohlbefinden der Mitarbeiter*innen bei, indem sie Stress reduziert und genügend Zeit für Erholung und Freizeitaktivitäten ermöglicht.

Vorteile für
Arbeitnehmer*innen

Mit der 4-Tage-Woche haben Sie einen ganzen zusätzlichen Tag zur freien Verfügung. Sie können Ihre Hobbys pflegen, Zeit mit der Familie verbringen oder einfach abschalten und neue Energie tanken. Dadurch verbessert sich Ihre Work-Life-Balance erheblich, und Sie können Ihr Leben außerhalb des Büros in vollen Zügen genießen.

Die Möglichkeit, regelmäßig drei aufeinanderfolgende freie Tage zu haben, ermöglicht Ihnen eine bessere Erholung und Regeneration. Sie können Stress abbauen, Ihren Geist und Körper revitalisieren und somit Ihre Leistungsfähigkeit steigern. Die 4-Tage-Woche unterstützt Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Durch die reduzierte Arbeitszeit erhalten Sie mehr Flexibilität in Ihrer Terminplanung. Sie können Arztbesuche, private Verpflichtungen oder andere wichtige Angelegenheiten besser koordinieren. Die 4-Tage-Woche gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Zeit eigenständiger zu gestalten und Ihre individuellen Bedürfnisse besser zu berücksichtigen.

Eine ausgewogene Work-Life-Balance führt zu einer höheren Motivation und Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Die regelmäßigen Erholungstage ermöglichen Ihnen, frisch und energiegeladen in die Arbeitswoche zu starten. Sie sind motivierter, konzentrierter und können Ihre beruflichen Aufgaben effektiver bewältigen.

Der zusätzliche freie Tag in der Woche eröffnet Ihnen die Möglichkeit, sich persönlich weiterzuentwickeln. Sie können Weiterbildungen besuchen, neue Fähigkeiten erlernen oder Ihre kreativen Interessen verfolgen. Die 4-Tage-Woche schafft Raum für persönliches Wachstum und die Verwirklichung Ihrer individuellen Ziele.

Wissen, Experimente und Erfahrungen aus der Praxis

Studien

Es gibt bereits verschiedene internationale Studien aus anderen Ländern zur 4-Tage-Woche.

Pilotprojekte

Deutschland größtes Pilotprojekt für die 4-Tage-Woche

Mehr als 50 Firmen beteiligen sich an dem Pilotversuch. Der Test läuft über sechs Monate, im September startet die Bewerbungsphase. Damit erhält das in anderen Ländern bereits erfolgreich erprobte Modell auch in Deutschland neuen Aufwind.

Praxisbeispiele

Es gibt bereits diverse Unternehmen aus der Praxis, welche die 4-Tage-Woche erfolgreich eingeführt haben. Wir stellen Ihnen davon auf unsere Seite Unternehmen und Arztpraxen aus verschiedenen Branchen vor. 

Wie gelingt die 4-Tage-Woche?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Ihrer Organisation die 4-Tage-Woche erfolgreich einführen. Durch vielfältige Praxiserfahrungen bei verschiedensten Unternehmen und Arztpraxen haben wir die zentralen Erfolgsfaktoren identifiziert. Mit wertschätzender und menschenzentrierter Personalführung, durch den Einsatz digitaler Tools und künstlicher Intelligenz sowie diversen Möglichkeiten der Prozessoptimierungen schaffen wir Ihnen als Arbeitgeber*in den zeitlichen Freiraum für strategische Weiterentwicklungen und motivieren Ihre Mitarbeitenden zu Höchstleistungen. 

Was sind die Effekte der 4-Tage-Woche?

In weniger Arbeitszeit erhöhen wir die Produktivität der gesamten Organisation. Zufriedene Mitarbeitende erhöhen Ihre Attraktivität als Arbeitgeber*in und der Fachkräftemangel gehört der Vergangenheit an. Die Mitarbeitenden profitieren von mehr Zeit für Sport, Ehrenamt oder die Pflege von Angehörigen. Gleichzeitig verbessert sich das gesundheitliche Wohlbefinden aller Beteiligten und das Team trägt seinen Teil zum Klimaschutz bei. Ihre Kund- und Patientenschaft profitiert von einem leistungsstarken und glücklichen Team.

UnserAngebot

Training

Buchen Sie jetzt Ihre Einstiegsberatung. Im Rahmen eines individuellen 4-Stunden-Workshops analysieren wir Ihr Unternehmen und leiten (erste) Handlungsempfehlungen zur Einführung der 4-Tage-Woche ab.

Architektur

Sie benötigen einen Architekten bzw. eine Architektin für die Einführung der 4-Tage-Woche? Kein Problem. Wir entwerfen für Sie ein Konzept, aus dem alle weiteren Maßnahmen abgeleitet werden, damit die 4-Tage-Woche erfolgreich eingeführt werden kann.

Begleitung

Bei Bedarf managen wir für Sie das komplette Projekt zur Einführung der 4-Tage-Woche. So haben Sie den Freiraum, sich weiterhin voll um das operative Geschäft zu kümmern, während wir die 4-Tage-Woche in Ihrer Organisation implementieren.

Einblicke

Das Buch „GAMECHANGER 4-TAGE-WOCHE“ von Andreas Schollmeier ist ab sofort erhältlich.

Er schreibt über die Einführung des neuen Arbeitszeitmodells aus Sicht eines Unternehmers sowie Beraters für andere Unternehmen und Arztpraxen.

Am 20.02.2024 und 29.02.2024 ist Andreas Schollmeier wieder Referent beim renommierten IFU-Institut.

An insgesamt vier Terminen präsentieren Andreas Schollmeier und Dr. Andreas Wirtz die organisatorischen und rechtlichen Voraussetzungen, um die 4-Tage-Woche in einer Steuerkanzlei erfolgreich einzuführen.

Kürzlich gehaltene Präsentationen:
22. März – DATEV DigiCamp 2024

GAMECHANGER 4-TAGE-WOCHE


18. März – ICR Recruiting Trends 2024

Praxisbericht: 4 Tage Woche – 2 Jahre in einem unwahrscheinlichen Unternehmen


Zukunft Personal Europe als Speaker

Präsentation der 4-Tage-Woche bei der Zenit GmbH
Live-Mitschnitt Zukunft Personal Europe
Presseberichte

TagesschauUpdate Wirtschaft vom 06.05.2024“ (ca ab Minute 9)

Hier geht es zum Beitrag auf tagesschau.de


Tagesschau Wirtschaft: „Wie die Vier-Tage-Woche funktionieren kann“ auf tagesschau.de


Norddeutscher Rundfunk: „Vier-Tage-Woche bei gleichem Lohn – klappt das?“ auf ndr.de


DIE WIRTSCHAFT 03.2024: Andreas Schollmeier über den „GAMECHANGER 4-TAGE-WOCHE“

FAQ

Häufige Fragen:

Wer in seinem Unternehmen dringend Fachkräfte sucht, der kommt nicht drumherum sich mit dem Thema 4-Tage-Woche zu beschäftigen. Von allen Benefits bietet die 4-Tage-Woche mit Abstand den derzeit größten Mehrwert für die Arbeitgeberattraktivität. Die Mehrheit der Bevölkerung würde die 4-Tage-Woche sogar einem höheren Gehalt vorziehen. Aktuell bietet sie häufig (noch) ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber konkurrierenden Arbeitgebern. Bewerber entscheiden sich dann oft bevorzugt für Arbeitgeber mit der 4-Tage-Woche.

Ja, sie kann funktionieren. Es gibt zahlreiche Praxisbeispiele aus fast jeder Branche und dem öffentlichen Sektor. Entscheidend für den Erfolg ist, dass das Team gemeinsam einen Fahrplan entwickelt. Dabei sollten insbesondere die Personalführung modern gestaltet, Arbeitskultur wertschätzend empfunden, Prozesse effizient implementiert und digitale Transformation bis hin zum Einsatz von künstlicher Intelligenz vorangetrieben werden.

Es kommt auf die Branche und die individuellen Verhältnisse der Organisation an. Während z.B. Unternehmen aus Handwerk, Industrie, Informatik oder Buchhaltung die 4-Tage-Woche umsetzen, ohne zusätzliches Personal einzustellen, erfordert die Einführung der 4-Tage Woche z.B. in Einzelhandel, Logistik oder Pflege regelmäßig mehr Arbeitskräfte. Allerdings sollte dabei jede Organisation individuell betrachtet werden, damit sich die positiven Effekte des Arbeitsmodells auch voll entfalten können.

Regelmäßig wird die verringerte Arbeitszeit durch mehr Produktivität der Beschäftigten ausgeglichen. Die 4-Tage-Woche ist insbesondere deswegen ein Motivationsbooster, weil die Mitarbeitenden mit einem freien Tag belohnt werden, wenn die Arbeit bereits in vier Tagen erledigt wurde. Mehr Motivation führt zu mehr Produktivität. Vielfach berichten Unternehmen, dass sich die Produktivität durch die Einführung der 4-Tage-Woche um 25% bis 40% gesteigert hat.

Mit Fokus und Konzentration auf die wichtigsten Aufgaben kann die Arbeitszeit von Arbeitnehmer*innen effektiver genutzt werden. Gleichzeitig sollten Arbeitgeber ihre Mitarbeiter*innen von sinnlosen Aufgaben befreien und dort einsetzen, wo sie ihre Stärken haben. Wer mit Spaß und Freude seine Arbeit erledigen kann, erhöht seine Arbeitsproduktivität um ein Vielfaches.

Die Einführung der 4-Tage-Woche führt zu einer strukturellen und kulturellen Veränderung der Organisation. Wer seine Mitarbeitenden bei diesem Change-Prozess miteinbezieht, der wird das Gefühl der Selbstwirksamkeit bei allen Beteiligten nachhaltig stärken. Die 4-Tage-Woche steigert dadurch nicht nur das „Wir-Gefühl“, sondern auch die Gesamtzufriedenheit und die Gesundheit der Mitarbeiter. Wer diese Kultur aufrechterhält, wird sich nachhaltig an einer gesteigerten Leistungsfähigkeit des Teams erfreuen können.

Andreas Schollmeier

Vorreiter 4-Tage-Woche

Mit der 4-Tage-Woche sind wir Vorreiter in Deutschland. Für uns ist nicht die Arbeitszeit, sondern die Arbeitsproduktivität entscheidend. Digitale Tools, effiziente Prozesse und Teamwork machen die gleiche Arbeit in kürzerer Zeit möglich.